Stellenbörse

Dauer

2 Jahre

Beginn

August

Fokus

Maschinen, Technik, Produktion

Schulabschluss

mindestens Hauptschulabschluss

Ausbildungsstandort

Schwarzwaldsprudel Wildberg

Gehalt

1. AJ: 915 € 2. AJ: 998 €
Hallo zusammen, ich bin Michelle und mache eine Ausbildung zur Maschinen- und Anlagenführerin bei der EDEKA Südwest. Ich war mir lange nicht sicher, was ich mit meinem Leben so anfangen möchte. Doch durch verschiedene Praktika konnte ich zum Glück herausfinden, dass mir die Arbeit mit Lebensmitteln und großen Maschinen viel Spaß macht. Und da passt meine Ausbildung natürlich perfekt, denn ich bediene hochkomplexe Fertigungsmaschinen und -anlagen, halte sie instand und überwache dadurch die Produktion. Außerdem ist es echt cool, dass wir als Azubis auch in andere Abteilungen reinschnuppern dürfen, um die Arbeit dort besser verstehen zu können und so einen Überblick über das große Ganze zu erhalten.

Das sind meine zentralen Aufgaben

Da ich in der gesamten Produktion im Einsatz bin, sollte ich mich auch überall auskennen. Und genau deshalb arbeiten mich meine Ausbilderinnen und Ausbilder hier von Beginn an auch gut ein.

Damit die Maschinen auch in Zukunft noch ihre Arbeit erledigen können, halte ich sie instand: Ich nehme kleinere Reparaturen an den Maschinen vor und benetze bewegliche Teile selbständig mit den dafür vorgesehenen Ölen und Fetten. Auch tausche ich Verschleißteile selbständig aus. Steht mal eine größere Reparatur an, unterstütze ich meine Kolleginnen und Kollegen dabei. Wird ein anderes Produkt an der Maschine produziert, baue ich die Maschine selbständig um, indem ich andere Formatteile einbaue, Höhenverstellungen vornehme und eine Sicherheitsprüfung durchführe.

Ich habe einen eigenen Zugang zur Produktionssoftware. Auf dieser erkenne ich selbständig, welches Gebinde, Produkt und welche Chargennummer kommt oder gerade anliegt. Somit kann ich die benötigten Produktions- und Hilfsstoffe, wie Deckel oder Etiketten vorab vorbereiten.

Maschinen können nicht sofort mit der Arbeit loslegen. Hier ist immer etwas Vorbereitung nötig, um die ich mich kümmere. Beispielsweise leite ich Aufheizvorgänge ein oder führe Funktions- und Sicherheitsprüfungen durch.

Den Produktionsprozess überwache ich, indem ich in regelmäßigen Zeitabständen einzelne Parameter wie die Temperatur, den Geschmack, den CO²- Gehalt oder die Druckanzeige kontrolliere. Die jeweiligen Werte dokumentiere ich dann stets in der Produktionssoftware.

Ein typischer Tagesablauf

Jeder Tag ist unterschiedlich und hält Neues bereit. Damit du einen Eindruck bekommst, welchen Tätigkeiten und Aufgaben ich während meiner Ausbildung nachgehe, zeige ich dir hier, wie ein Arbeitstag aussehen kann.

icon_Dauer
07:00–08:00

Vorbereitung der Produktion an der Glasanlage: Einfetten der Maschinenlager und Ölen der Ketten

08:00–08:15

Einstellen der Maschine auf das richtige Produkt

08:15–09:00

Vor Produktionsbeginn Prüfen aller Arbeitsschritte der Maschine und aller Sicherheitsabschaltungen

09:00–12:00

Entsichern der Leergut-Paletten und Beheben von Störungen; in regelmäßigen Abständen Prüfen und Dokumentieren der Sicherung der Vollgutpaletten und des Aufdrucks auf dem Etikett

12:00–13:00

Mittagspause

13:00–13:30

Entsichern der Leergut-Paletten und Beheben von Störungen; in regelmäßigen Abständen Prüfen und Dokumentieren der Sicherung der Vollgutpaletten und des Aufdrucks auf dem Etikett

13:30–14:45

Aufgrund einer defekten Palette: Für notwendige Instandhaltung sorgen; Unterstützung des Instandhalters bei seiner Arbeit

15:00

Feierabend

Diese Stationen durchlaufe ich

Wie du inzwischen weißt, gibt’s für mich einiges zu lernen. Das Gute: Ich muss nicht alles sofort und gleichzeitig können, sondern nach und nach. In welchen Abteilungen wir Azubis arbeiten, ist unterschiedlich. So könnte deine Ausbildung beispielsweise ablaufen.

Ausbildungsjahr 1

Einführungsveranstaltung, Werkstatt & Produktion, Zwischenprüfung

Ausbildungsjahr 2

Logistik und Fuhrpark, Werkstatt & Produktion, Abschlussprüfung

Michelle
Azubi im 3. Lehrjahr
Schon zu Beginn meiner Ausbildung konnte ich durch das EDEKA Azubi-Camp sehr viele coole Leute kennenlernen. Einige davon sind inzwischen zu echt guten Freundinnen und Freunden geworden.

Das bringst du mit

Jedes einzelne Teammitglied bereichert mit seiner individuellen Art unsere EDEKA-Familie. Deshalb sind wir froh über jedes neue Gesicht. Neben deinem eigenen Charakter freuen wir uns, wenn du als Azubi zum Maschinen- und Anlagenführer (w/m/d) auch folgende Eigenschaften mitbringst:


Ausbildung Maschinen- und Anlagenführer

Teamfähigkeit

Verantwortungsbewusstsein

Lernmotivation für Neues

Mathematisch-technisches Verständnis

Doch keine Sorge: Auch wenn du diese Eigenschaften noch nicht zu 100 Prozent erfüllst – bewirb dich trotzdem. Das Wichtigste ist, dass du motiviert bist und Freude daran hast, Neues zu lernen. Alles andere kommt mit unserer Unterstützung im Laufe deiner Ausbildungszeit.

Karriere

ExtraIcon__Kariere

Nach deiner Ausbildung ist natürlich nicht Schluss. Es gibt viele verschiedene Wege, zum Beispiel

Karriere Fachlaufbahn

als Fachkraft

Karriere Führungslaufbahn

als Führungskraft

Oder du nimmst einen ganz anderen Weg. Denn wir bei EDEKA Südwest unterstützen jede Mitarbeiterin und jeden Mitarbeiter beim individuellen Karriereweg. Du willst mehr zu Karriere und Weiterbildungsmöglichkeiten erfahren? Auf unserer Karriere-Seite bekommst du einen Überblick über deine Möglichkeiten.

zur Karriere-Seite

Vorteile

icon_Wichtige Aspekte 2

Neben abwechslungsreichen Aufgaben hast du als Azubi viele weitere Vorteile! Das sind meine Favoriten:

Mitarbeiterrabatte

Berufskleidung und Wäscheservice

Kostenlose Getränke und Obst

zu den Benefits

Ausbildungs Standort

Icon Standort optimiert

Deine Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer (w/m/d) kannst du in Wildberg starten.

Schwarzwaldsprudel Wildberg_Schwarzwald

Schwarzwaldsprudel Wildberg

~ 69 Beschäftigte
1 Azubi
20.000 qm Fläche

zum Standort

Praktikum

Icon_Arbeit

Du möchtest einen Blick hinter die Kulissen werfen, bevor du deine Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer (w/m/d) startest? Dann komm ein paar Tage oder Wochen zu uns und lerne den Beruf kennen. Alle Infos rund um deine Kontakt- und Bewerbungsmöglichkeiten findest du auf unserer Praktikum-Seite.

zum Praktikum

FAQ

Du hast noch Fragen? Vielleicht wirst du ja hier fündig.

Die Mindestqualifikationen hängen mit der angestrebten Ausbildung oder dem angestrebten Studiengang zusammen:
Für die Ausbildung zum Handelsfachwirt (w/m/d) und für duale Studiengänge benötigst du Abitur oder Fachabitur. Für alle weiteren Ausbildungsberufe im Markt brauchst du einen Hauptschulabschluss.
Ausbildungsberufe in der Großhandlung und in der IT setzen Mittlere Reife voraus.
Bei Berufen in den Bereichen Produktion und Logistik brauchst du je nach Ausbildungsberuf entweder einen Hauptschulabschluss oder die Mittlere Reife.

Für alle Ausbildungen oder Studiengänge ist unabhängig von deinem Schulabschluss vor allem eines wichtig: Dass du dich für die Berufe begeistern kannst, offen für Neues bist und Spaß am Umgang mit Menschen hast. Wichtig ist uns, dass wir zu dir passen und du natürlich auch zu uns.

Du kannst dich jederzeit auf unserer Internetseite bewerben. Hier werden dir die Ausbildungsberufe angezeigt, die zu dieser Zeit verfügbar sind. 
Allerdings solltest du beachten, dass im Großhandel, der IT, der Logistik und in der Produktion das Motto „Je früher, desto besser” gilt. Deine Bewerbung sollte uns auf jeden Fall mindestens ein Jahr vor Ausbildungsbeginn vorliegen.

Der Bewerbungs- und Auswahlprozess läuft, je nach Bereich, in dem du arbeiten möchtest und je nach Ausbildung oder Studium, immer ein bisschen anders ab:

Duales Studium:

Sobald deine Bewerbung für ein duales Studium von uns geprüft wurde, erhältst du einen Zwischenbescheid. Fällt dieser positiv aus, wirst du zu einem Assessment-Center eingeladen. Anschließend erfolgt die Zu- oder Absage.

Ausbildung:

– Im Markt: Du wählst im Bewerbungsformular aus, bei welchen Märkten du dich bewerben möchtest. Im Falle einer positiven Bewerbung laden die Märkte dich anschließend zu einem Einstellungstest, Vorstellungsgespräch und/oder Probearbeiten ein. Im Anschluss wird dann sehr zeitnah über eine Einstellung oder Absage entschieden.

– Großhandel, IT und Logistik: Auch hier erhältst du nach Prüfung deiner Unterlagen einen Zwischenbescheid. Bevor wir dich zu einem Assessment-Center einladen, gibt es in diesem Bereich noch einen kleinen Test direkt vor Ort. Nach dem Assessment-Center erhältst du eine Zu- oder Absage.

– EDEKA Südwest Fleisch Rheinstetten: Die Bewerberinnen und Bewerber für den Beruf Industriekaufmann (w/m/d) lernen wir im Rahmen eines Bewerbertags im November besser kennen und treffen danach eine Entscheidung. Für unsere anderen Ausbildungsberufe gibt es üblicherweise ein Gespräch und ein Praktikum, damit nicht nur wir uns von dir, sondern auch du dir ein Bild von der Tätigkeit und unserem Betrieb machen kannst.

Generell kann der Prozess auch einmal von den beschriebenen Maßnahmen abweichen. Genaue Informationen teilen wir dir im Einladungsschreiben mit. Dort steht auch, ob du etwas vorbereiten musst oder nicht.

Noch Fragen offen? Alle Antworten findest du auf unserer FAQ-Seite.

zur FAQ-Seite