Stellenbörse

Tobias
Seine Freunde denken: „Tobias ist der Mann für die Werbung bei EDEKA Südwest.” Als Junior Product Owner im Bereich Peripherie und Digital POS ist Tobias aber das Bindeglied zwischen seinem Projektteam und den wichtigsten Interessengruppen wie Endkunden und Einzelhändlern. Was POS bedeutet? Die Abkürzung steht für „Point of Sale” und bezeichnet die direkte Verkaufs- oder Einkaufsstelle. Tobias kümmert sich dort um die hauseigene Digital Signage-Lösung, also die Werbedisplays im Markt sowie die Service-Terminals.
Bei seiner Arbeit hilft ihm das Studium sehr: „Durch die Mischung aus BWL und Informatik habe ich als Wirtschaftsinformatiker Einblicke in beide Welten bekommen. Für meinen Tätigkeitsbereich ist das ideal.”

Junior Product Owner Tobias
Tobias’ Schwester hat bei EDEKA Südwest ebenfalls eine Ausbildung gemacht und arbeitet heute in der Personalabteilung. Das hat Tobias inspiriert: Mit einem Praktikum in der IT-Abteilung hat er sich selbst einen Eindruck vom Unternehmen verschafft – und letztendlich wurde sein Interesse für ein Duales Studium zum Wirtschaftsinformatiker geweckt. Darauf aufbauen will er mit einem Master-Studium.
Das Nachwuchsförderprogramm der EDEKA Südwest bietet ihm dafür die perfekte Möglichkeit: Tobias erhält eine individuelle Fortbildung durch Seminare sowie finanzielle Unterstützung. 

Für ein erfolgreiches Studium hat Tobias drei Tipps:

Tipps von Tobias
In der IT gibt es nur langweilige Bürojobs? Auf keinen Fall! Zwar sind die Softwarelösungen im Kern einheitlich, doch jeder Einzelhändler hat seine eigenen Ideen und Wünsche, die Tobias und sein Team erfüllen wollen. Sein Alltag ist dadurch sehr abwechslungsreich und der enge Austausch mit den Händlern macht die Arbeit in seiner Position so einzigartig. 

Für eine Karriere als Wirtschaftsinformatiker solltest du mitbringen:

Wirtschaftsinformatik
Im Rahmen des Nachwuchs-Förderpreises hat Tobias bereits ein eigenständiges Projekt in Zusammenarbeit mit Dienstleistern am POS auf die Beine gestellt. Dabei haben sie ein Wartenummern-System entwickelt, das durch eine einzigartige Alarmierung der Mitarbeiter im Falle von zu langen Wartezeiten auch für den Händler sehr nützlich ist.

Für die Zukunft haben Tobias und sein Team bereits feste Pläne: Sie wollen die hauseigenen digitalen Werbedisplays weiterentwickeln. So sollen nicht nur Standbilder, sondern auch bewegte Elemente und Animationen abspielbar sein. Außerdem steht die Einführung einer automatisierten Versorgung der Backwaren-Werbung in allen K&U-Filialen an. Und auch grundsätzlich unterstützen Tobias und sein Team alle innovativen Projekte, in der die IT gefordert ist. 

Weitere Informationen rund um das Thema Ausbildung oder duales Studium bei EDEKA Südwest gibt's auf unserem Instagram-Kanal @edekaausbildung oder hier auf der Website.