Stellenbörse

Vorstellung Frank

Wenn Frank seinen Bekannten erzählt, dass er das Lager im Getränkebereich der EDEKA Südwest in Offenburg leitet, denken diese oft an einen klassischen Einzelhändler im Verkaufsraum. Sein Aufgabenbereich ist aber viel komplexer: Die Mitarbeiterführung nimmt zwar den Großteil seiner Arbeitszeit ein, gleichzeitig hält er aber alle Prozesse im Blick. Dazu zählen zum Beispiel der reibungslose Warenfluss, die Einhaltung pünktlicher Lieferketten oder die Förderung des Unternehmenswachstums. Das kann oft herausfordernd sein – aber die daraus resultierende Weiterentwicklung ist genau das, was Frank an seinem Beruf schätzt.

Kein Wunder also, dass er sich nach seinem Schulabschluss für EDEKA Südwest entschieden hat:

Zitat

Für Frank ist es außerdem entscheidend, einen sicheren Arbeitsplatz zu haben: „Es wird immer gegessen und getrunken. Während der aktuellen Corona-Pandemie wird klar, dass der Lebensmittelhandel eine sehr sichere Branche ist und man um seinen Job keine Angst haben muss.” Seine Ausbildung startete er 2007 und absolvierte anschließend eine Weiterbildung zum staatlich anerkannten Betriebswirt. Er begann zunächst als Mitarbeiter im Leitstand im Lager-Büro und stieg später zur Schichtleitung auf.
An seiner Ausbildung hat ihm besonders die hervorragende Betreuung gefallen: „Meine Mentoren haben mich bestens auf meine heutige Position als Lagerleitung vorbereitet.” Bereits in der Ausbildung konnte er viel theoretisches und praktisches Wissen mitnehmen, das ihm jetzt von großem Nutzen ist.

Diese drei Tipps möchte Frank zukünftigen Azubis mit auf den Weg geben:

Drei Tipps von Frank

Ein Ratschlag seines Mentors ist ihm besonders in Erinnerung geblieben: „In der Mitarbeiterführung ist es wichtig, alle mit ins Boot zu nehmen, sodass alle in die gleiche Richtung paddeln.” Frank legt deshalb besonderen Wert darauf, immer ein offenes Ohr für seine Mitarbeiter zu haben und sie in allen Angelegenheiten zu unterstützen. Er vergewissert sich täglich, dass es keine Probleme gibt und alle gesund sind: „Es klingt nur wie Small Talk, aber mir ist wichtig, meinen Mitarbeitern meine Wertschätzung zu zeigen.”

Es sind die kleinen alltäglichen Situationen, die Frank an seinem Job liebt: „Viele Dinge scheitern nur an der Kommunikation: Wenn ich dann helfen kann, macht mich das glücklich.” In der Handwerker-Sitzung hat sich zum Beispiel herausgestellt, dass es Schwierigkeiten in der Absprache zwischen Früh- und Nachtschicht gibt. Daraufhin hat Frank eine Art Notizblock eingeführt, durch den sich die Mitarbeiter der beiden Schichten über die erledigten und noch offenen Aufgaben informieren können. Solche Kleinigkeiten erleichtern den Arbeitsalltag und verbessern die interne Zusammenarbeit.

Zitat

Als Lagerleitung spürt Frank die Auswirkungen der Corona-Pandemie unmittelbar in seinem Arbeitsalltag: In den Monaten Februar und März stiegen die Verkaufszahlen durch die Hamsterkäufe rasant an. Als die Grenzen jedoch zwischen April und Mai geschlossen wurden, ging der Umsatz zurück, da Franzosen und Schweizer aus den Grenzgebieten nicht in Deutschland einkaufen konnten. „Die Regierungsentscheidungen können wir oft nicht vorhersehen. Sie haben aber starken Einfluss auf die Lebensmittelbranche.”

Auch in Zukunft wird Frank sicher nicht langweilig – es stehen viele neue Projekte an: zum einen die Einführung eines Programms, um die eintreffenden LKWs im Hof digital abbilden und mit Funkgeräten steuern zu können. Im Food-Bereich der EDEKA Südwest hat sich dieses System bereits bewährt. Dieses Jahr soll es auch im Getränkebereich Anwendung finden. Damit beim Programmstart alles reibungslos abläuft, muss viel geübt, besprochen und es müssen einige Vorkehrungen getroffen werden.
Zum anderen stehen für Frank aktuell viele Personalentscheidungen auf dem Programm: „Wir sollten für den Sommer gewappnet sein. In brenzligen Situationen müssen wir auf Personal zurückgreifen können.” In der heißen Jahreszeit werden deutlich mehr Getränke verkauft als im Winter. Daher müssen jetzt bereits die Vorkehrungen getroffen werden, um in Notsituationen Unterstützung zu haben. 

2021 wird für Frank also ein spannendes Jahr: „Ich will weiterhin jeden Tag mein Bestes geben und meinen Mitarbeitern Tag für Tag die Freude an der Arbeit vermitteln.”

Weitere Informationen rund um das Thema Ausbildung oder duales Studium bei EDEKA Südwest gibt's auf unserem Instagram-Kanal @edekaausbildung oder hier auf der Website.